Mein Weg zur selbstbestimmten Geburt

Mein Weg zur selbstbestimmten Geburt

Ich habe die Ehre und darf an der Blogparade der Erwachenden Eltern mit dem Thema «selbstbestimmte Geburt» teilnehmen.

Was bedeutet für mich heute selbstbestimmte Geburt?

– Wie darf ich als Frau und werdende Mutter diesen Moment erleben und wie darf mein Kind der nächste Schritt ins Leben beginnen –

Mit diesem Thema hatte ich mich nicht auseinandergesetzt, bis 2 Jahren vor der Geburt meines ersten Kindes, als ich eine wundervolle Frau kennen lernen durfte, welche sich mit ganzer Leidenschaft für selbstbestimmte Geburten und Familienleben einsetzte.

Das mir diese Frau geschickt wurde auf meinem Lebensweg, dafür bin ich heute unendlich dankbar. Mich hat sie an meine eigene Kraft erinnern lassen.
Seit dem ersten Mal, als ich sie über die selbstbestimmte Geburt reden hörte und ihre Kraft, ihr Urvertrauen und ihre Liebe zugleich spüren konnte, kam es bei mir direkt im Herzen an.

Jede einzelne Zelle sagte einfach nur JA!   JA DAS IST ES!

Eine so unglaublich grosse Erleichterung, kam in mir hoch.

Denn als ich noch nichts über die selbstbestimmte Geburt wusste, war es für mich schrecklich zu glauben, dass die Geburten immer mehr oder weniger so ablaufen, wie es leider, von den meisten Frauen erfahren und weitererzählt wird. Eine Geburt schlimmer, schmerzhafter und dramatischer als die andere. Es kam bei mir immer so an, als würden sie um die Wette reden, wer die schlimmere Erfahrung gemacht hätte.

Mein Herz aber weigerte sich dies zu glauben und es einfach so anzunehmen. Das kann es doch nicht sein!... schrie es in mir

Mein ganzes Sein weigerte sich zu glauben, dass ich als Frau welche 9 Monate lang dieses Wesen unter meinem Herzen tragen durfte, nicht auch weiss wie ICH es liebevoll raus in die Welt begleiten kann.

Die Vorstellung, dass wenn die Zeit der Geburt gekommen ist, ich mich fremden Menschen übergeben muss und mir von ihnen sagen lassen sollte, was ich wann tun muss, was jetzt dran ist oder wie ich mich fühlen darf oder eben nicht darf und wie ich meinen Gefühlen Ausdruck gebe darf, war einfach nur Horror.

Und nein…

So muss es wirklich NICHT sein!

Eine Geburt ist eine kraftvolle Zeit in dem Wunder geschehen.

Als ich dann merkte, dass ich schwanger war, fing ich an, alles was ich nur konnte über das Thema "selbstbestimmte Geburt" zu recherchieren und lesen und ich spürte immer stärker in mir dieses klare JA... Und mit diesem klarem JA DAS IST ES, wurden meine Kinder geboren.

Sie wurden als selbstbestimmte Hausgeburten in Begleitung einer vertrauten Hebamme, die mich schon während der Schwangerschaftszeit nach meinem Bedarf begleitete, geboren.

2 Hausgeburten voller Vertrauen und Geborgenheit, in einer Umgebung wo ich mich als gebärende wohl und sicher fühlte.

2 Hausgeburten, für die ich mich ganz bewusst entschieden habe, 100 % in meine volle Kraft und Verantwortung zu gehen und ganz aus meinem Herzen und der Intuition heraus zu er-leben und leben zu geben.

Denn wir Frauen können unsere Kinder gebären und das schon seit Jahrtausenden ohne Anleitung, die uns sagt wie wir es machen sollten. Dieses Wissen ist IN uns, IN unseren Zellen eingeprägt. Doch bei den meisten Frauen ist dieses Wissen überdeckt worden mit der Einprägung der Angst es NICHT allein machen zu können (mit diesem allein, meine ich ohne störende Eingriffe während dem Prozess der Geburt) und der Angst vor dem Schmerz.

2 Hausgeburten mit ganz individueller Gestaltung so wie wir -mein Baby und ich- es für den gemeinsamen Weg gebraucht haben.

Dieser Beitrag für die Blogparade der Erwachenden Eltern mit dem Thema «selbstbestimmte Geburt» ist entstanden, weil es mir wichtig ist DICH als Frau und werdende Mutter daran zu erinnern, über die KRAFT, die in dir steckt. Dein UR-Wissen. Dieses etwas, welches tief in DIR steckt und immer noch da ist.

Es soll ganz einfach eine Inspiration sein.

  • Verbinde dich wieder mit deinem INNEREM
  • Lass den Samen in deinem Herzen erwachen und lass ihn wachsen.
  • Komme wieder ganz in deiner Kraft an.
  • Werde DIR deiner Kraft wieder bewusst.

Denn DU liebe Frau bist zauberhaft, magisch, schöpferisch und kraftvoll!

Sei frei und tief verwurzelt

In liebe Rahel

Hier findest Du zur Blogparade der "selbstbestimmten Geburt" darfst dich inspirieren lassen oder auch selber deine Geschichte teilen.

Ein Gedanke zu „Mein Weg zur selbstbestimmten Geburt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.